Allgemeine Projektinfos

Die Stadt Lahr und ihr Umland, zentral gelegen zwischen Freiburg, Offenburg und Straßburg, sind ein prosperierender Wirtschaftsraum. Allerdings führt die wirtschaftliche Entwicklung für die gesamte Region Lahr zu einem stetig steigenden Verkehrsaufkommen, insbesondere im Berufspendelverkehr. Um diese Situation nachhaltig zu verbessern und eine Verlagerung vom motorisierten Individualverkehr auf die Verkehrsmittel des Umweltverbundes (ÖPNV, Fuß- und Radverkehr) zu erreichen, möchte das Land Baden-Württemberg gemeinsam mit den regionalen Partnern einen Mobilitätspakt schließen. In der geteilten Verantwortung für den öffentlichen Verkehr, den motorisierten Individualverkehr, den Rad- und Fußverkehr sowie den Güter-verkehr sollen im Mobilitätspakt gemeinsam Maßnahmen entwickelt und voran-gebracht werden, die eine zukunftsfähige und nachhaltige Mobilität in der Region Lahr ermöglichen und das Ziel haben, zur Reduktion der CO2-Emissionen im Verkehr deutlich beizutragen. 

Die Grundidee, Mobilität gemeinsam verantwortlich zu denken, bedingt ein abgestimmtes und vernetztes Handeln aller Verantwortungs- und Entscheidungsträger. Der Mobilitätspakt soll hierfür Forum und Grundlage bieten. Wesentlich ist dabei die Betrachtung aller Verkehrsträger und deren Vernetzung untereinander. Im Kern geht es um das Ziel einer neuen, vernetzten und klimaneutralen Mobilität. Dies soll die bestehenden verkehrlichen Belastungen in der Region reduzieren und dabei helfen, dass sich die Region auch zukünftig als attraktiver Raum zum Arbeiten und Leben behauptet.